Deutsch
Italiano

News und Termine

21.11.2018

Augmented Reality for Facility Management

Das Projekt „Augmented Reality for Facility Management“ (AR4FM), das die TOL GmbH gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut Italien realisiert, bildet die Grundlage für neuartige Anwendungen im Facility Management. Gefördert wird das Projekt vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE).

AR4FM verfolgt das Ziel, ein hochinnovatives Umfeld für die Softwareentwicklung zu schaffen, um das Facility Management durch Augmented Reality zu unterstützen.

Die Visualisierung durch AR-Technologien wird mit Hilfe von mobilen Geräten und Wearables umgesetzt. Dabei müssen die Grenzen, denen die am häufigsten verwendete GPS Lokalisierungstechnologie im Innenbereich unterworfen ist, überwunden werden. Für eine korrekte Lokalisierung in Innenbereich wurden viele neue Lösungen entwickelt: Ad-hoc Systeme, Fingerprinting von WiFi-Netzen (Bluetooth Low Energy, WiFi), die Ableitung der Position durch Trägheitssensoren (Magnetometer, Beschleunigungsaufnehmer, Höhenmesser) sowie Positionierung mittels Visual Feature Recognition und die Lokalisierung durch passive Tags (passive RFID).

Durch die Verbindung dieser Technologien und GPS in einem zentralen Lokalisierungsdienst kann die Kontinuität dieses Dienstes auch innerhalb der Gebäude gewährleistet werden. Die Verfügbarkeit und Durchgängigkeit des Dienstes ist dabei eine grundlegende Voraussetzung für Augmented Reality. Augmented Reality ist für das Facility Management wiederum eine wichtige künftige Schlüsseltechnologie. Dank der Eigenschaften der auf dem Markt verfügbaren Technologien für mobile Geräte und Wearables sowie durch Nutzung der Informationen aus der Indoor-Lokalisierung kann der Endnutzer die benötigten Daten und Informationen erhalten, durch Augmented Reality korrekt visualisieren und in den unterschiedlichsten CAFM Prozessen (wie z.B. dem Instandhaltungsmanagement) nutzen.

Projektdetails:
Projektname: AR4FM [CUP: B51B17000850007] [FESR1064]
Operationelles Programm: Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE)
Der von EFRE finanzierte Bertrag: €382.015,84
Projektpartner: Fraunhofer Italia
Dauer: 01.06.2018-30.11.2020
Webseite: in Ausarbeitung

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

12.11.2018

BIM World 2018
TOL ist Aussteller auf der BIM World München 2018


Am 27. und 28. November 2018 werden mehr als 150 Aussteller, über 140 Referenten und rund 4.000 Fachbesucher bei der BIM World in München zusammenkommen, um sich über Chancen und Möglichkeiten von Building Information Modeling als Standard sowie als Treiber für neue Technologien auszutauschen.

Im Rahmen der sogenannten Breakout Sessions wird Henrik Sperling, Geschäftsführer der TOL GmbH, am 27. November über die Optimierung von Betriebsabläufen auf Basis von strukturierten Daten aus BIM Prozessen sprechen. Sein Vortrag ist Teil der vom CAFM RING e.V. initiierten Session "Digitales Immobilienmanagement".

Unsere Kollegen treffen Sie am Stand 126.

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

24.09.2018

Fachforum Starkregen


Am 11. Oktober 2018 lädt die RIBENA zum Fachforum Starkregen in den Tullnaupark nach Nürnberg ein. Die Veranstaltung möchte die Liegenschaftsverantwortlichen von Industrieunternehmen bei der Risikoabschätzung im Zusammenhang mit Starkregen-Ereignissen unterstützen und Lösungen zur Gefahrenabwehr aufzeigen.

Die TOL GmbH erläutert auf dem Fachforum, welche Bedeutung Informationsplattformen für ein nachhaltiges Risikomanagement haben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungswebsite.

Fachforum der RIBENA mit Informationen zur Risikoabschätzung bei Starkregen-Ereignissen
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

21.09.2018

Rückblick BIM Roadshow des CAFM RING e.V.
BIM Roadshow des CAFM Ring e.V zu BIM in Gebäudebetrieb und FM: The state of the art 2018


Zum Auftakt der ersten BIM-Roadshow des CAFM RING e.V. am 17. September 2018 in Berlin erläuterte Henrik Sperling, Geschäftsführer der TOL GmbH, in seinem Vortrag „Aha-Erlebnis anstelle endloser Listen. Graphische Daten aus CAD, GIS und BIM-Prozessen intelligent und umfassend im CAFM nutzen." den Nutzen, den graphische Daten im CAFM Kontext bieten.

Die Mehrwerte einer BIM-konformen Weiternutzung von CAD und GIS Daten in CAFM Prozessen reichen dabei vom effizienten und eigentlich einfach umzusetzenden Aufbau einer zentralen Datenbank mit allen geometrischen Daten über die logische Verbindung mit CAFM Objekten bis hin zur Optimierung von Prozessen durch die gezielte Nutzung graphischer Daten und CAD / GIS Funktionen.

Weitere Informationen zur Roadshow unter www.cafmring.de

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

26.06.2018

Rückblick PRAXIS CAFM 2018

Die PRAXIS CAFM stand in diesem Jahr unter dem Motto „Digitales Facility Management“. Am 20. und 21. Juni 2018 kamen rund 120 Teilnehmer im Schwetzinger Schloss zusammen, um sich intensiv über die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen sowie praktische Umsetzungsmöglichkeiten für zukunftssicheres digitales Facility Management auszutauschen.

In dem Eröffnungsvortrag mit dem Titel "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen" ging Andreas Senn der Frage nach, woher aktuell der Wind im CAFM-Umfeld weht und welche Schlüsseltechnologien existieren, um im FM die richtigen Segel zu setzen.

Fachkonferenz PRAXIS CAFM 2018 im Schloss Schwetzingen

Im Mittelpunkt der Betrachtung stand die allgegenwärtige Digitalisierung - ein vielschichtiges, komplexes Thema, das wirtschafts- und gesellschaftspolitisch von großer Bedeutung ist, aber anders als häufig wahrgenommen, nicht erst noch kommt, sondern bereits in vollem Gange ist. Der Wind, der im FM derzeit weht, entsteht durch Interaktions- und Transaktionshürden. Diese stehen dem Wunsch und der Erfordernis nach einem jederzeit und von überall möglichen Zugang zu Daten und Informationen entgegen. Hier gilt es nun durch den Einsatz bestimmter Technologien, die Segel richtig zu setzen. Zu den Schlüsseltechnologien zählen:

  • Plattformentechnologien - als Basis für die Verteilung von Daten, Anwendungen, Prozessen und Leistungen
  • Multiscreen Anwendungen - als Grundlage für die Nutzung von Anwendungen auf unterschiedlichen Geräte mit unterschiedlichen Displaygrößen
  • Integration / Vernetzung von Daten - für die Kombination aller Arten von Daten innerhalb der Plattform und den Anwendungen

Folgende Segel wurden von Andreas Senn in seinem Vortrag gesetzt:

  • Digitales Daten- und Informationsmanagement - zentrales Management aller Daten und Informationen zu allen Arten von Facilities
  • Digitales FM Servicemanagement - Automatisierung der Prozesse sowie Implementierung von M2M Kommunikation
  • Digitales Betriebsmanagement - mit Blick auf Technik, Organisation und Rechtskonformität

Die Kernaussagen des Eröffnungsvortrags zogen sich wie ein roter Faden durch das weitere Veranstaltungsprogramm, das den Bogen von der Einführung einer CAFM Software über praktische Anwendungsbeispiele und BIM Aspekte bis hin zu einem technischen Überblick zum Thema Multiscreen Anwendungen spannte.

Als Fazit lässt sich festhalten: Das A und O für ein digitales Facility Management sind die Daten und Geschäftsprozesse. Man darf allerdings den Menschen nicht aus dem Blick verlieren: nur wenn alle relevanten Akteure frühzeitig in die Entscheidungsprozesse eingebunden werden, kann ein großes Ganzes entstehen. 

Am 26. und 27. Juni 2019 werden wir mit der PRAXIS CAFM 2019 wieder zu Gast im Schwetzinger Schloss sein. 

Weitere Informationen unter www.praxis-cafm.com

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

25.04.2018

smart.IO – Systemübergreifende Web- und App-Anwendungen
smart.IO bidet die Grundlage für optimale Web und App Anwendungen im CAFM Umfeld

Eine neue Generation von Web- und App-Lösungen für alle Aufgabenstellungen im Facility Management

Egal ob Desktop, Web oder Mobile - mit smart.IO erhalten alle Anwender genau die Anwendung, die sie für ihre individuelle Aufgabenstellung benötigen.
smart.IO ermöglicht die Einbindung verschiedener Ausgangssysteme wie CAFM, GIS, CAD, BIM oder ERP, so dass Informationen und Prozesse systemübergreifend abgebildet werden können. Alle wichtigen Informationen zu Technologie und Lösungsansatz finden Sie auf der neuen Website www.smart-io.info.

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

13.03.2018

Rückblick INservFM 2018

Messe

Besonders groß war in diesem Jahr das Interesse der Messebesucher an der Digitalisierung von Serviceprozessen im Facility Management.

In diesem Zusammenhang stellte die TOL GmbH ihre neuen Multi-Screen-Anwendungen vor, die als Web- oder App-Lösung auf allen Arten von Plattformen, Endgeräten und Displaygrößen zum Einsatz kommen können und so die verschiedenen Prozessabläufe optimal unterstützen. Die Anwendungen können für unterschiedliche Aufgabenstellungen personalisiert zur Verfügung gestellt werden - von der einfachen Meldung in einem Ticketsystem bis hin zur Fachanwendung, unabhängig davon, ob der Mitarbeiter im Büro arbeitet oder im Außendienst tätig ist.

Dabei lassen sich nicht nur alle graphischen Daten aus CAD, BIM und GIS integrieren, sondern auch kaufmännische Daten aus ERP Systemen. Für Auswertungen steht ein umfangreiches Reporting-Tool zur Verfügung, das Karten und Pläne genauso einbindet wie Daten aus SAP®.

Bei der INservFM informierte die TOL über die Digitalisierung von Serviceprozessen im Facility Management

Kongress

Im begleitenden Kongress war TOL in diesem Jahr mit zwei Vorträgen vertreten.

Henrik Sperling, Geschäftsführer der TOL GmbH stellte unter dem Titel "Praktische Erfahrungen in der Optimierung des Instandhaltungsmanagements im Rahmen eines CAFM-Projektes" zum einen das gemeinsame Projekt mit der HOWOGE Wärme GmbH vor.

Zum anderen referierte er zusammen mit Harry Krämer von der Heraeus GmbH über praxiserprobte Möglichkeiten für die "Optimierung von Prozessen bei Service und Dienstleistung".

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

19.12.2017

Beitrag BIM Magazin

Anlässlich der BIM World Munich 2017 erschien Ende November erstmals das BIM Magazin. Auf rund 50 Seiten bietet es einen Überblick über den aktuellen Stand von BIM in Deutschland.
Unter dem Titel "SimsalaBIM" erläutert Andreas Senn, Geschäftsführer der TOL GmbH, BIM als Geschäftsmodell und zeigt auf, welche Voraussetzungen hierfür geschaffen werden müssen.

Beitrag lesen

Das BIM Magazin bietet einen umfassenden Überblich über den aktuellen Stand von BIM In Deutschland
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

01.12.2017

Nachlese Fachaustausch Geoinformation 2017
9. Fachaustausch Geoinformation des GeoNet.MRN in der Print Media Academy Heidelberg

Ende November folgten über 250 Teilnehmer der Einladung des GeoNet.MRN (Geoinformationsnetzwerk der Metropolregion Rhein-Neckar) zum neunten Fachaustausch Geoinformation in die Print Media Academy Heidelberg.
Die TOL GmbH verantwortete hier das Fachforum zum Thema "Gebäude und Liegenschaften". Im Zentrum dieser Session stand das Thema BIM (Building Information Modelling) und damit der Gedanke, dass der Kern des digitalen Wandels in der durchgängigen Nutzung digitaler Daten liegt sowie in der Automatisierung von Daten-, Prozess- und Informationsflüssen über Format-, System- und Fachbereichsgrenzen hinweg.

 

Weiter lesen

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

04.08.2017

Rückblick Informationsveranstaltung zur Umstellung der Geodaten

Das Vermessungsbüro Zielbauer & Heiler und die TOL GmbH haben kürzlich über die bevorstehende Umstellung des Koordinatenreferenzsystems Gauß-Krüger auf das neue europaweit einheitliche System UTM informiert.

 

Weitere Informationen

Überführung der Geobasisdaten in das neue Koordinatenreferenzsystem ETRS89/UTM
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

04.07.2017

Rückblick PRAXIS CAFM 2017

Mit dem Motto "Bewährte Wege für Planung, Einführung und Ausbau von CAFM“ war die PRAXIS CAFM am 28. und 29. Juni 2017 wieder zu Gast im Schloss Schwetzingen. Gut 100 Teilnehmer nutzten die Veranstaltung für einen intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch. Dank der Kombination von Fachvorträgen mit sich direkt anschließenden Open CAFM Sessions gab es ausreichend Möglichkeit, die jeweiligen Vortragsthemen zu vertiefen und mit den anderen Teilnehmern zu diskutieren.
Nachdem das Format der Open CAFM Sessions bei der Premiere im Vorjahr so großen Zuspruch gefunden hatte, ist man dem Wunsch der Teilnehmer gerne nachkommen, die Sessions in diesem Jahr noch enger mit den Vorträgen zu verbinden. Mehr als 20 Vortragsthemen steuerten interessante Themen für die Diskussionsrunden bei.

PRAXIS CAFM 2017: Motto - Bewährte Wege für Planung, Einführung und Ausbau von CAFM

Der erste Veranstaltungstag war geprägt von branchenspezifischen Beiträgen. In parallelen Vortragsslots wurden beispielsweise Kernaufgaben wie Instandhaltung und Betreiberverantwortung jeweils für die Branchen Immobilien- und Wohnungswirtschaft, Unternehmen und Industrie sowie Kommunen und öffentliche Verwaltungen betrachtet.
An Tag 2 der PRAXIS CAFM 2017 standen dann spezifische Fachthemen wie Reinigungsmanagement, Servicemanagement, Normen und Standards oder auch die derzeit überaus aktuellen Themen BIM und mobile Lösungen auf dem Programm.

Die Veranstalter freuen sich nicht nur über einen Besucherzuwachs – in diesem Jahr war ein Drittel mehr Teilnehmer nach Schwetzingen gekommen als im Vorjahr, sondern auch über das überaus positive Feedback der Teilnehmer zu dem Veranstaltungsformat. Wie schon im Vorjahr haben die Teilnehmer wieder viele Anregungen und Ideen für den weiteren Ausbau dieses Formates eingebracht, die der Veranstalter gerne für die PRAXIS CAFM 2018 aufgreifen wird.
Termin für die PRAXIS CAFM 2018 ist der 20. und 21. Juni 2018. 

Weitere Informationen unter www.praxis-cafm.com

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

23.06.2017

Jahrbuch Instandhaltungstage 2017

Markus Brigl (Entwicklungsleiter der TOL GmbH) und Lothar Halbgebauer (verantwortlich für das Produktmanagement der TOL GmbH) erläutern in ihrem Beitrag für das Jahrbuch der Instandhaltungstage 2017, welche Vorteile mobile und webbasierte Anwendungen auf Basis des Model Driven Architecture Lösungsansatzes für das Instandhaltungsmanagement bieten. Instandhaltungsprozesse für die verschiedensten Anlagegüter sind an sich bereits komplex. Darüber hinaus müssen sie nicht nur bestimmten gesetzlichen Vorgaben und Normen entsprechen, sondern stehen vor der Herausforderung, trotz unterschiedlicher involvierter Systemlösungen einen reibungslosen Workflow für Planung, Durchführung, Kontrolle und Leistungsverrechnung umzusetzen.
 

Lesen Sie hier den Beitrag aus dem Jahrbuch Instandhaltungstage 2017

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

16.05.2017

TÜV Hessen und TOL vereinbaren Kooperation

Die TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH (TÜV Hessen) und die TOL GmbH haben eine Kooperation zur Automatisierung und Optimierung des Datenaustausches bei Prüfprozessen vereinbart.
 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung von TÜV Hessen und TOL


Die TOL GmbH ist Kooperationspartner vom TÜV Hessen
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

02.05.2017

pit - FM in allen Kategorien nach GEFMA 444 zertifiziert

Das CAFM System pit - FM wurde soeben in allen 14 Kategorien nach GEFMA 444 zertifiziert. Neben dem Basiskatalog sind das die Bereiche:

  • Flächenmanagement
  • Instandhaltungsmanagement
  • Inventarmanagement
  • Reinigungsmanagement
  • Raum- und Assetreservierung
  • Schließanlagenmanagement
  • Umzugsmanagement
  • Vermietungsmanagement
  • Energiecontrolling
  • Sicherheit und Arbeitsschutz
  • Umweltschutzmanagement
  • Help-/Service-Desk
  • Budgetmanagement und Kostenverfolgung

 

 

pit - FM , das CAFM System der pit - cup, ist vollständig GEFMA 444 zertifiziert
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

11.04.2017

Rückblick InstandhaltungsForum 2017

Am 6. und 7. April fand bereits zum 17. Mal das InstandhaltungsForum des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik der TU Dortmund und des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML statt. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete "Best Practices for Smart Maintenance". Henrik Sperling, Geschäftsführer der TOL GmbH, zeigte im Rahmen der Session Instandhaltungssoftware "Optimierte Prozesse in der Instandhaltung durch den Einsatz von GIS, CAD und CAFM".

 

Lesen Sie hier den Beitrag von Herrn Sperling aus dem wissenschaftlichen Begleitband.

TOL war mit einem Vortrag beim Instandhaltungsforum 2017 in Dortmund vertreten
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

27.02.2017

Rückblick INservFM 2017

Vom 21. bis 23. Februar fand in Frankfurt a.M. die zweite Auflage der INservFM statt. Vertreter aus dem Facility Management und dem Bereich Industrieservice nutzten die Messe, um ihr breitgefächertes Produkt- und Dienstleistungsportfolio vorzustellen.

Während sich die Besucherzahlen der Messe insgesamt knapp unter dem Vorjahrswert bewegten, konnte die GEO12 einen Zuwachs an Gesprächen und Kontakten an ihrem Messestand verbuchen. Neben mobilen Anwendungen zählten Lösungen rund um das Thema Instandhaltungsmanagement sowie der Einsatz von GIS in Verbindung mit CAFM als räumliches Informationssystem zu den Hauptgesprächsthemen.

Bei dem parallel stattfindenden Kongress konnten sich die Teilnehmer in rund 100 Vorträgen über Regularien, Innovationen und Best Practises informieren. Henrik Sperling, Geschäftsführer der GEO12 GmbH, und Harry Krämer, Leiter Instandhaltung Heraeus Site Operations GmbH & Co. KG, zeigten in ihrem Vortrag „Umsetzung der Betreiberverantwortung auf Basis CAFM und einer klaren Kennzeichnungsrichtlinie – ein Praxisbeispiel aus der Industrie“, wie der Einsatz von CAFM Software in Verbindung mit Dokumentationsrichtlinien nicht nur bei der Wahrnehmung der Betreiberverantwortung unterstützen kann, sondern gleichzeitig auch hilft, Einsparungspotentiale zu realisieren.

Teilnahme an der INservFM 2017 auf dem Gemeinschaftsstand der pit - cup
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

09.01.2017

Mehr Power: GEO12 und Territorium Online gründen gemeinsame Muttergesellschaft TOL GmbH.


Aus einer engen Partnerschaft wird eine gesellschaftsrechtliche Verbindung. Mit der TOL GmbH bündeln GEO12 und Territorium Online ab 2017 ihre Aktivitäten für den deutschsprachigen Raum und Italien. Gleichzeitig erfolgt ein erheblicher Personalausbau an den drei Standorten Wiesloch bei Heidelberg, Holzkirchen bei München und Bozen, Italien.


Erfahren Sie alles über unsere neue Unternehmensstruktur

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

08.12.2016

Ausblick Workshop „Der Weg zum Industrieservice 4.0 – Datenmanagement und Systemlösungen für industrielle Dienstleistungen“

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für CAFM Systeme in Kombination mit integrierten CAD und GIS Anwendungen im Umfeld der Industrie und was sind die konkreten Anforderungen aus Sicht des Industrieservice an solche Systeme?
Diesen Fragen geht die GEO12 GmbH gemeinsam mit dem Wirtschaftsverband für Industrieservice e.V. (WVIS) am 9.02.2017 im Rahmen eines Workshops nach.

Die Academy des WVIS e.V.
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

01.12.2016

Fachzeitschrift Kommune21 berichtet über Lösung für das Freiflächenmanagement von GEO12

In ihrer aktuellen Ausgabe (12/2016) berichtet die Fachzeitschrift Kommune21 über die Freiflächenmanagement-Lösung von GEO12. Lesen Sie, welche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und welche Vorteile die Anbindung an ein Geoinformationssystem bietet.

Mehr lesen

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

25.11.2016

Rückblick Fachaustausch Geoinformation 2016

Am 24. November 2016 veranstaltete das Geoinformationsnetzwerk der Metropolregion Rhein-Neckar GeoNet.MRN bereits zum achten Mal den Fachaustausch Geoinformation, diesmal unter dem Leitmotto „Intelligente Vernetzung und digitaler Wandel“. Rund 150 Teilnehmer folgten der Einladung in die Print Media Academy nach Heidelberg.

Mehr lesen

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

18.11.2016

Rückblick Deidesheimer Gespräche 2016
Bildungswerk VDV - Ausrichter der Deidesheimer Gespräche

Rund 100 Teilnehmer diskutierten vom 15. bis 17.11.2016 bei den diesjährigen Deidesheimer Gesprächen über die Schwerpunktthemen:

  • Ganzheitliches Asset Management
  • Digitalisierung der Verteilnetze
  • Prozessoptimierung mittels SAP/GIS-Integration
  • Qualitätssicherung in der Netzdokumentation
  • Plan-und Leistungsauskunft
  • Trends in Erfassung und Dokumentation

Henrik Sperling, Geschäftsführer der GEO12 GmbH, referierte im Themenblock „Ganzheitliches Asset Management“ zum Thema „Transparente und optimierte Verwaltung von Anlagegütern dank integrierter und vernetzter (mobiler) Prozesse“.

Lesen Sie hier den ausführlichen Veranstaltungsrückblick

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

27.10.2016

Rückblick GIS Talk 2016

Über 1.000 Besucher nahmen am 25. und 26. Oktober 2016 am diesjährigen GIS Talk der Esri Deutschland in München teil. In Keynotes, Workshops und Best Pratices beschäftigten sich die Teilnehmer mit unterschiedlichsten Aspekten rund um den Einsatz von Geographischen Informationssystemen. Im Mittelpunkt stand dabei  neben dem großen Thema der mobilen Anwendungen unter anderem die Fragestellung, wie aus den unterschiedlichen Daten, die in Unternehmen an den verschiedensten Stellen unabhängig voneinander erhoben werden, eine aussagekräftige Entscheidungsbasis entstehen kann.
Henrik Sperling, Geschäftsführer der GEO12 GmbH, präsentierte im Rahmen des GIS Talk einen interessanten Lösungsansatz für das Betriebskostenmangement. Sein Vortrag mit dem Titel „Räumliche Analyse SAP basierter Betriebskosten mit einem WebGIS“ zeigte anhand eines praktischen Beispiels aus der Wohnungswirtschaft, welche Vorteile für die Analyse von Betriebskosten durch die Erweiterung um eine räumliche Sichtweise entstehen.

Mehr lesen

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

05.10.2016

Die Bedeutung der Doppik für Städte und Gemeinden

Welche Auswirkungen die Einführung der kommunalen Doppik auf Städte und Gemeinden hat und was in diesem Prozess zu berücksichtigen ist, haben wir mit der Stadt Waghäusel diskutiert. Herr Schmidt und Frau Simon berichten, welche Vorarbeiten für den ersten doppischen Haushalt notwendig sind und warum sich die Stadt Waghäusel in diesem Zusammenhang für die Einführung eines CAFM Systems entschieden hat.

Lesen Sie hier das Interview

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

17.06.2016

Rückblick PRAXIS CAFM 2016

Unter dem Motto "Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten" fand am 15. und 16. Juni 2016 im Schloss Schwetzingen die PRAXIS CAFM 2016 statt.

Über 80 Teilnehmen tauschten sich an den beiden Veranstaltungstagen intensiv im Rahmen von Fachvorträgen, Open CAFM Sessions sowie einer Ausstellung aus.

Ein umfassender Rückblick mit allen wichtigten Informationen, Stimmen der Teilnehmer, Beurteilung der Veranstaltung und Impressionen der beiden Veranstaltungstage im Schloss Schwetzingen.

... zum Rückblick auf der PRAXIS CAFM Webseite

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

01.06.2016

Jahrbuch Instandhaltungstage 2016: Innovative Lösungen für die Instandhaltung der Zukunft

Der Fachkongress Instandhaltungstage 2016 beschäftigte sich mit der Frage, was die Instandhaltung der Zukunft ausmacht. Entwickelt sie sich zum zentralen Partner in der ‚Smart Factory‘? Und wie können aktuelle Herausforderungen gemeistert werden?
Henrik Sperling, Geschäftsführer der GEO12 GmbH, hat in dem begleitenden Jahrbuch innovative Lösungen für eine durchgängig digitale Prozesssteuerung im Bereich Wartungs- und Instandhaltungsmanagement skizziert.

Lesen Sie mehr

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

03.03.2016

Rückblick INservFM 2016

Vom 23. bis 25.02.2016 fand in Frankfurt die INservFM 2016 statt.

Mit Spannung wurde das neue Messekonzept der INservFM - mit der Kombination von Ausstellern aus den Bereichen Facility Management und Industrieservice - erwartet. Trotz einer insgesamt geringeren Besucherzahl im Vergleich zur letztjährigen „reinen“ Facility Management-Messe, konnten einige Aussteller, wie auch die GEO12 GmbH aus Wiesloch, wesentlich mehr Kontakte und Gespräche als im Vorjahr verzeichnen. „Für uns als interdisziplinärer und branchenübergreifender Lösungsanbieter ist das Konzept der INservFM sehr vorteilhaft, da das Thema Instandhaltung nun wesentlich breiter aufgestellt ist und zentraler in den Fokus rückt“, fasst Henrik Sperling, Geschäftsführer der GEO12 GmbH, seine Eindrücke von der INservFM zusammen. Die Erwartungen seien mehr als erfüllt worden und das Lösungsangebot der GEO12 GmbH fand insbesondere im Bereich durchgängiger, webbasierter und mobiler Anwendungen für Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben einen besonders hohen Zuspruch.

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

20.01.2016

Business Frühstück bei der GEO12 GmbH 19. Januar 2016 | Wiesloch

Das Netzwerk Geoinformation der Metropolregion Rhein-Neckar traf sich am 19. Januar 2016 im Rahmen eines Business Frühstücks bei der GEO12 GmbH in Wiesloch zu seinem ersten Informations- und Gedankenaustausch im neuen Jahr.

Mehr erfahren

Business Frühstück des GeonetMRN bei GEO12-TOL in Wiesloch
Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider

15.12.2015

AUTOCAD Magazin

Ausgabe 9/2015

Die aktuelle Ausgabe des AUTOCAD Magazins beschäftigt sich mit den kommunalen Lösungsplattformen der GEO12 GmbH.

Artikel lesen

Facility Management Software mit GIS und CAD Integration - Divider