Deutsch
Italiano

Glossar: Wichtige Definitionen rund um das Thema Facility Management

A     B     C D E F     G H I     K L     M N O P Q     R S T     U V W Z

A

Abfallmanagement

Abfallmanagement beschäftigt sich mit allen Maßnahmen zur Behandlung von Abfällen (Abfallbeseitigung, Abfallverwertung) und ist Bestandteil der Module Umweltschutzmanagement und Legal Compliance.

Abnahmemanagement

Das Abnahmemanagement umfasst alle Aufgaben, die im Rahmen der Abnahme von Bauwerken anfallen. Das Modul Abnahme und Mängelmanagement bildet hierfür eine durchgängige Prozesslösung ab.

Abwasser / Kanal

Leitungsteile und Bauwerke aus den Bereichen Abwasser / Kanal wie beispielsweise Haltungen, Leitungen, Schächte bzw. Becken, Pumpwerke oder Abscheider lassen sich mit dem Modul Leitungsnetze Kanal effizient verwalten.

Adress- / Kontaktmanagement

Das Adress- und Kontaktmanagement beinhaltet alle direkten (Adressstammdaten) und indirekten (Verträge, Aufgaben, Termine usw.) Adressdaten und bildet die Grundlage für alle weiteren Facility Management Prozesse.

ALKIS (ALB / ALK)

Bei ALKIS® handelt es sich um das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem, ein Geoinformationssystem zur integrierten Führung der Sach- und Graphikdaten des Liegenschaftskatasters. Das Automatisierte Liegenschaftsbuch (ALB) basiert auf dem manuell geführten Katasterbuch und enthält Flurstücksangaben. Die Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) stellt Lage und Geometrie von Flurstücken und Gebäuden (Liegenschaften) dar. Das Modul Grundstücks- und Flurstücksverwaltung nutzt die ALKIS® Daten für ein effizientes Liegenschaftsmanagement.

Anlagen- und Objektmanagement

Mit Hilfe des Anlagen- und Objektmanagements können Anlagen und Objekte jeder Art (Technische Anlagen , Geräte, Grünobjekte, Büroinventar und vieles mehr) sowohl numerisch als auch graphisch inventarisiert werden, so dass jederzeit der aktuelle Standort  abgeleitet werden kann. Die Verknüpfung mit technischen und kaufmännischen Daten ermöglicht einen umfassenden Überblick über den gesamten Bestand mit den zugehörigen Verträgen, Terminen und Ereignissen.

Analyse / Auswertung

Aufgrund des zentralen Datenmanagements und der Verknüpfung von Prozessabläufen können in CAFM Systemen schnell und einfach Auswertungen über den gesamten Datenbestand durchgeführt werden.


Arbeitsschutz / -sicherheit

Das Modul Arbeitsschutz und Sicherheit bietet Unterstützung bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und hilft, den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Unternehmen zu verbessern.

ArcGIS

ArcGIS ist der Oberbegriff für die GIS Softwareprodukte der Firma ESRI, mit denen geographische Informationen erfasst, organisiert, analysiert, kommuniziert und verteilt werden können.
Folgende Module bauen auf ArcGIS auf: GIS Liegenschaften ALKIS®, GIS Lösungen Grün, GIS Lösungen Straße, GIS Netz-Infomationssysteme.

Asset Management

Asset Management umfasst alle Maßnahmen, die Auswirkungen auf den gesamten Lebenszyklus von Anlagegütern wie Infrastrukturen, Facilities und Utilities haben. Eine besondere Bedeutung kommt hier dem Instandhaltungsmanagement zu.

Aufbruchs- und Baustellenmanagement

Das Aufbruchs- und Baustellenmanagement beschäftigt sich mit der Erfassung, Verwaltung und Auswertung von Aufbrüchen und Baustellen über den kompletten Prozessverlauf.

Auftrags- / Aufgabenmanagement

Das Auftrags- und Aufgabenmanagement bildet den zentralen Baustein von CAFM-Systemen, indem es die Ereignisse in einen fachlichen, technischen und kaufmännischen Kontext setzt.

Außenanlagen / Außenflächen

Zu den Außenanlagen bzw. Außenflächen zählen alle Flächen außerhalb von Gebäuden: Grünanlagen, Stellplätze, Fuß- und Radwege, Straßen, Spielplätze usw. Die entsprechenden Daten werden im Außenflächenkataster zusammengetragen.

Autodesk / AutoCAD®

AutoCAD® ist eine Software der Firma Autodesk zur Bearbeitung technischer Zeichnungen als Vektorgraphiken in 2D oder 3D. Die Erweiterung AutoCAD® Architecture ist für den Bereich Bau und Architektur konzipiert. Basierend auf dieser Lösung deckt pit - CAD den gesamten Planungs- und Bauprozess von Gebäuden und der Gebäudetechnik ab.

B

Baumkataster

Das Baumkataster ist ein Verzeichnis, in dem Bäume mit einer eindeutigen Kennzeichnung verwaltet werden. Dieses Kataster kann als Modul Bäume im Bereich der Anlagen- und Objektverwaltung in ein CAFM System integriert werden und bildet so gleichzeitig die Basis für die gesetzlich vorgeschriebenen Baumkontrollen.

Bauprojektmanagement

Mit Hilfe des Bauprojektmanagements werden Bauprojekte verschiedenster Art gesteuert und dokumentiert. Eine übersichtliche Abbildung von Kosten, Projektstatus und Terminen ermöglicht im Bedarfsfall Korrekturmaßnahmen.

Baustellenmanagement

Das Aufbruchs- und Baustellenmanagement beschäftigt sich mit der Erfassung, Verwaltung und Auswertung von Aufbrüchen und Baustellen über den kompletten Prozessverlauf.

Bauunterhaltung

Bauunterhaltung bezeichnet die Aufrechterhaltung der Nutzbarkeit von Bauwerken. Die hiermit verbundenen Instandhaltungskosten umfassen neben den Kosten für die Instandsetzung und regelmäßige Wartung auch Kosten für den Austausch kompletter Gebäudeteile. Hinzu kommen Kosten für die Reinigung sowie für die Ver- und Entsorgung.

Bauwerke und Technische Anlagen

Der Bereich Bauwerke und Technische Anlagen umfasst neben den reinen Bauwerken alle daran angeschlossenen oder damit fest verbundenen technischen Anlagen oder Anlagenteile. Die Verwaltung erfolgt im Rahmen des Technischen Anlagenmanagements.

Benachrichtigungsmanagement

Das Benachrichtigungs- oder Meldemanagement dient dazu, sämtliche Entwicklungen und Termine der Arbeits- und Geschäftsprozesse im Blick zu behalten. Dazu gehören u.a. Wartungstermine, Gewährleistungsfristen, Störungsmeldungen, auslaufende Verträge oder auch Statusänderungen.

Betreiberverantwortung / VSP

Immobilieneigentümer und Betreiber von Gebäuden und Anlagen unterliegen der gesetzlichen Betreiberverantwortung bzw. Verkehrssicherungspflicht und haben die Pflicht, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um Schäden anderer und der Umwelt zu vermeiden.

Betriebssteuerung

Der Begriff Betriebssteuerung findet sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Kontext Verwendung. Während es bei der technischen Betriebssteuerung in erster Linie um Instandhaltung, Störfallmanagement und Prüfung von technischen Anlagen geht, kümmert sich die kaufmännische Betriebssteuerung um das Rechnungs- und Berichtswesen inklusive aller Verträge. Beide Aspekte lassen sich mit Hilfe von CAFM Software abbilden.

BIM

Building Information Modeling (kurz: BIM; deutsch: Gebäudedatenmodellierung) steht für die Methode einer optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden durch den Einsatz von Software.
Eine Einsatzmöglichkeit ist die Übernahme von Daten aus der Planungsphase (sowohl Raumdaten als auch Daten der technischen Gebäudeausrüstung)  in ein CAFM-System als Basis für die Bewirtschaftungsphase.

Brandschutzmanagement

Das Brandschutzmanagement beschäftigt sich mit der Verwaltung von brandschutzrelevanten Einrichtungen und Stoffen inklusive ihrer Instandhaltung sowie der Dokumentation aller nachweispflichtigen Prozesse.

BrisCAD®

BricsCAD® ist eine CAD-Plattform der Firma Bricsys zur Bearbeitung technischer Zeichnungen als Vektorgraphiken in 2D oder 3D. Basierend auf dieser Lösung deckt pit - CAD den gesamten Planungs- und Bauprozess von Gebäuden und der Gebäudetechnik ab.

Budget- und Kostenmanagement

Das Budget- und Kostenmanagement dient der kontinuierlichen Überwachung von festgesetzten Budgets und ermöglicht ein rechtzeitiges Einleiten von korrigierenden Maßnahmen.

C, D, E, F

CAD

CAD  steht für englisch Computer-Aided Design (deutsch: rechnerunterstütztes Konstruieren) und bezeichnet das Konstruieren von Produkten oder Bauwerken mit Hilfe von Software.
Die Softwarelösung pit - CAD deckt  im Zusammenspiel mit AutoCAD® oder BricsCAD® den gesamten Planungs- und Bauprozess von Gebäuden und der Gebäudetechnik ab.

CAFM

CAFM steht für englisch Computer-Aided Facility Management und bezeichnet die Unterstützung des Facility Managements durch den Einsatz spezieller Softwarelösungen wie z.B. pit - FM.

CMMS

CMMS ist die Abkürzung für englisch Computerized Maintenance Management System und beschreibt die systematische Unterstützung von Instandhaltungsabläufen durch Software.

Controlling

Das Controlling hat zur Aufgabe, alle Unternehmensbereiche zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Im Controlling laufen die Daten des Rechnungswesen mit anderen Daten zusammen.

CRM

CRM steht für englisch Customer Relationship Management (deutsch Kundenbindungsmanagement) und umfasst die vollständige Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Prozesse mit den Kunden.

Datenerfassung und Dokumentation

Datenerfassung und Dokumentation bilden den Basisprozess bei der Einführung eines CAFM-Systems.

Daten- und Informationsmanagement

Ein zentrales Daten- und Informationsmanagement stellt die vorhandenen digitalen Daten nutzerspezifisch und fachübergreifend unternehmensweit zur Verfügung.

Dienstleister- und Handwerkerportal

Bei dem Dienstleister- und Handwerkerportal handelt es sich um eine Portallösung, bei der eine CAFM-Lösung sowohl von den internen Mitarbeitern als auch von externen Dienstleistern und Handwerkern genutzt wird. Reparatur- und Dienstleistungsaufträge werden hier in einem System abgebildet.

Dokumentenverwaltung

Dokumentenverwaltung bezeichnet die zentrale Verwaltung von Dokumenten aller Art (Briefe, Verträge, Protokolle, Fotos usw.) in einem CAFM-System.

Energiemanagement

Das Energiemanagement beschäftigt sich mit der Erfassung, Kontrolle und Analyse von Energie- und Verbrauchswerten.

ERP

ERP steht für englisch Enterprise-Resource-Planning und bezeichnet IT-Systeme, die für die Ressourcenplanung eines Unternehmens eingesetzt werden. ERP-Systeme können über Schnittstellen mit CAFM-Systemen verbunden werden.

Facility Management / FM

Facility Management (FM) bezeichnet die Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden und deren technische Anlagen und Einrichtungen. Das Facility Management kümmert sich als Sekundärprozess darum, die Vermögenswerte eines Unternehmens (Gebäude, Anlagen und Einrichtungen) langfristig zu erhalten oder zu erhöhen. Die Aufgaben des FM können in technische, infrastrukturelle und kaufmännische Aufgaben aufgeteilt werden. Zur Unterstützung der FM Prozesse kommen häufig CAFM-Systeme zum Einsatz.

Fahrzeug- und Geräteverwaltung, Fuhrparkmanagement

Die Fahrzeug- und Geräteverwaltung befasst sich mit der Organisation und Verwaltung von Firmenfahrzeugen und Geräten mit den jeweiligen Erweiterungen und Ausstattungen.

Fernwärme

Das Modul Leitungsnetze für Fernwärme umfasst alle Daten zu Trassen, Leitungen, Armaturen sowie Schächten und Montageöffnungen und bildet die Basis für ein effiziente Verwaltung der Netzgewerke sowie für deren Instandhaltung und die gesetzeskonforme Dokumentation.

Flächenmanagement

Flächenmanagement bezeichnet die Verwaltung von Gebäuden und Räumen nach DIN 277.

Flurstücksverwaltung

Die Flurstücksverwaltung dienst der Darstellung der Daten des amtlichen Liegenschaftskatasters (ALKIS®) und bildet die Basis für ein effizientes Liegenschaftsmanagement.

G, H, I

Gas

Für die Abbildung von Gas-Leitungen, Hausanschlüssen, Armaturen sowie Markierungen steht das Modul Leitungsnetze Gas zur Verfügung.

Gebäudemanagement

Gebäudemanagement bezeichnet alle Leistungen, die zum Betrieb und zur Bewirtschaftung von Gebäuden und Anlagen erbracht werden, und stellt einen Teilbereich des Facility Managements dar.

Gebäudetechnik

Die Gebäudetechnik umfasst sowohl die Gebäudeversorgungstechnik (Versorgung mit Strom, Wasser, Gas usw.) als auch die Gebäudetechnischen Anlagen (z.B. Aufzüge).

Geräteverwaltung

Die Fahrzeug- und Geräteverwaltung befasst sich mit der Organisation und Verwaltung von Firmenfahrzeugen und Geräten mit den jeweiligen Erweiterungen und Ausstattungen.

Gewährleistungsmanagement

Das Gewährleistungsmanagement kümmert sich um alle Aufgaben, die im Rahmen der Gewährleistung eines Auftrages anfallen, wie beispielsweise die Verwaltung von Gewährleistungsansprüchen, das Erfassen und Dokumentieren von Mängeln oder die Auftragserteilung zur Mangelbeseitigung.

GIS (Geographische Informationssysteme)

Geographische Informationssysteme bzw. Geoinformationssysteme (GIS) sind Systeme für die Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation von räumlichen Daten.
Die Kombination von GIS mit CAFM und CAD Systemen ermöglicht ein umfassendes zentrales Daten- und Informationsmanagement.

GLT

GLT ist die Abkürzung für Gebäudeleittechnik und steht sowohl für die Gebäudeleittechnik als Teil der Gebäudeautomation als auch für die Softwarelösung, mit der Gebäude überwacht und gesteuert werden.

Grünmanagement

Das Grünmanagement beschäftigt sich mit der Verwaltung und Dokumentation von Grünflächen, Bäumen und den Inventaren von Grünanlagen, Spielplätzen und Spielgeräten.

Grundstücksverwaltung

Bei der Grundstücksverwaltung geht es um die Verwaltung von Grundstücken, die aus einem oder mehreren Flurstücken bestehen, als Basis für ein effizientes Liegenschaftsmanagements.

Heizung / Kälte

Heizung / Kälte ist ein Modul der CAD-Lösung für die Gebäudeplanung und -technik.

Help Desk

Über ein Help Desk bzw. Ticketsystem können unternehmensweit Störungs- und Ereignismeldungen bearbeitet werden. Hierzu zählen neben der klassischen Schadensmeldung z.B. auch Reinigungsreklamationen, Schlüsselverlustmeldungen oder Bedarfsmeldungen für Material.

Immobilienmanagement

Unter Immobilienmanagement versteht man das lebenszyklusorientierte Management von Immobilien, bei dem es in erster Linie um die Verwaltung, Vermietung und Vermarktung geht, um einen langfristigen Einsatz der Ressource Immobilien zu erreichen.

Infrastrukturmanagement (ISM)

Infrastrukturmanagement befasst sich mit allen Maßnahmen, die zur Erhaltung der Infrastrukturbestandteile (Straßen, Leitungsnetze Fernwärme / Gas / Kanal / Strom / Wasser) beitragen.

Instandhaltung (Instandsetzung, Wartung)

Instandhaltung bezeichnet alle technischen und administrativen Maßnahmen, die zur Erhaltung eines funktionsfähigen Zustandes von Anlagegütern erbracht werden. Dazu gehören Wartung (Maßnahmen zur Erhaltung der Funktion), Inspektion (Ermittlung des Ist-Zustandes, Bestimmung der Abnutzung und Definition von Maßnahmen), Instandsetzung (Maßnahmen zur Wiederherstellung eines funktionsfähigen Zustandes) und Verbesserung (Bündelung von Maßnahmen zur Verbesserung der Funktionssicherheit).

Inventur / Inventarisierung

Inventur oder Inventarisierung bezeichnen die Bestandsaufnahme von Objekten nach bestimmten Kriterien. Die Ergebnisse werden in einem Inventar zusammengefasst.

K, L

Kabelmanagement

Kabelmanagement beschäftigt sich mit der Verwaltung, Überwachung und Betriebstechnik von kabelgebundenen Netzen.

Kälte / Heizung

Heizung / Kälte ist ein Modul der CAD-Lösung für die Gebäudeplanung und -technik.

Kanal

Leitungsteile und Bauwerke wie beispielsweise Haltungen, Leitungen, Schächte bzw. Becken, Pumpwerke oder Abscheider werden in dem Modul Leitungsnetze Kanal gemanagt.

Klima / Lüftung

Klima / Lüftung ist ein Modul der CAD-Lösung für die Gebäudeplanung und -technik.

KLR (Kosten-Leistungsrechnung)

Die Kosten- und Leistungsrechnung ist Bestandteil des internen Rechnungswesens. Ihre Hauptaufgabe ist die Bereitstellung von internen Informationen für die kurzfristige, operative Planung von Kosten und Erlösen. In CAFM-Systemen können diese Daten im Rahmen einer verursachergerechten Umlage von Flächenkosten auf Kostenstellen im Flächenmanagement abgebildet werden.

Kontaktverwaltung

Das Adress- und Kontaktmanagement beinhaltet alle direkten (Adressstammdaten) und indirekten (Verträge, Aufgaben, Termine usw.) Adressdaten und bildet die Grundlage für alle weiteren Facility Management Prozesse.

Kontrollen und Prüfungen

Für das Bewirtschaften und Betreiben von Gebäuden und Anlagen gibt es ein Vielzahl gesetzlich vorgeschriebener Kontrollen und Prüfungen. CAFM-Systeme unterstützen nicht nur den Kontroll- und Prüfvorgang, sondern gewährleisten auch eine rechtsichere Dokumentation der Prüfprotokolle. Zu solchen Kontrollen zählen u.a. Baumkontrolle, Spielgerätekontrolle, Straßenkontrolle, Medizingerätekontrolle.

Kostenmanagement

Das Budget- und Kostenmanagement dient der kontinuierlichen Überwachung von festgesetzten Budgets und ermöglicht ein rechtzeitiges Einleiten von korrigierenden Maßnahmen.

Legal Compliance

Der englische Begriff Legal Compliance wird im Deutschen häufig mit Regeltreue übersetzt und bezeichnet das Einhalten von Gesetzen und Richtlinien. CAFM-Systeme bieten mit dem Modul Legal Compliance Unterstützung bei der Beurteilung des rechtlichen Handlungsbedarfs, der sich aus den umfangreichen Bestimmungen des Arbeitsschutz- und Umweltrechts ergibt.

Leitungsnetze / Netzinformationssyssteme (NIS)

Als Leitungsnetz bezeichnet man mehrere, systematisch verbundene Leitungen, die der Ver- bzw. Entsorgung dienen (Fernwärme, Gas, Kanal, Wasser, Strom, Telekommunikation).
Netzinformationssysteme dienen der geometrischen und graphischen Dokumentation der Leitungsnetze von Ver- und Entsorgungsunternehmen.

Liegenschaftsmanagement

Liegenschaftsmanagement umfasst die Verwaltung und Dokumentation von Grundstücksdaten sowie dazugehörigen Flurstücks-, Eigentümer-, Gebäude- und Miet-/ Pachtdaten.

Lüftung / Klima

Klima / Lüftung ist ein Modul der CAD-Lösung für die Gebäudeplanung und -technik.

M, N, P, Q

Maintenance

Maintenance ist der englische Ausdruck für Instandhaltung.

Mängelmanagement

Mängelmanagement umfasst alle Aufgaben, die im Zusammenhang mit Mängeln zu erledigen sind: Mangelerfassung, Mangelbeseitigung, Mangelklassifizierung sowie Maßnahmenplanung zur Mangelvermeidung. Das Modul Abnahme und Mängelmanagement bildet hierfür eine durchgängige Prozesslösung ab.

Medienleitungen

Als Medienleitungen werden Versorgungsleitungen für Wasser, Kanal, Gas, Fernwärme, Strom und Telekommunikation bezeichnet.

Medizingeräteverwaltung, Medizingeräteprüfung

Sowohl das Medizinproduktegesetz (MPG) als auch die Medizinprodukte-Betreiberverantwortung (MPBetreibV) beinhalten zahlreiche Vorgaben für regelmäßige Kontrollen und Prüfungen von Medizingeräten und Arbeitsmitteln. Das Modul Medizingerätekontrolle unterstützt  bei der Organisation, Durchführung und Dokumentation der medizintechnischen Einrichtungen und den damit verbundenen Prüfungen.

Meldemanagement

Das Melde- oder auch Benachrichtigungsmanagement dient dazu, sämtliche Entwicklungen und Termine der Arbeits- und Geschäftsprozesse im Blick zu behalten. Dazu gehören u.a. Wartungstermine, Gewährleistungsfristen, Störungsmeldungen, auslaufende Verträge oder auch Statusänderungen.

Miet- und Property Management

Das Mietmanagement ist eine Ergänzung des Gebäude- oder Liegenschaftsmanagements und beschäftigt sich mit der Verwaltung von Mietverhältnissen, Mietflächen sowie Betriebs- und Nebenkosten.
Wird Mietmanagement als eigenständige Lösung eingesetzt, spricht man von Property Management. Hier geht es um die Verwaltung von Objekten, Adressen und Dokumenten sowie die dazugehörigen Facility Management Aufgaben.

Mobile

Mobile Lösungen ergänzen die Desktop- und Weblösungen von CAFM Systemen. Sie kommen bevorzugt im Außendienst zum Einsatz und werden beispielsweise für Aufgaben aus den Bereichen Auftragsmanagement, Wartung und Instandhaltung, Grünpflege, Störmeldemanagement, Mängelmanagement, Zählwerterfassung, Qualitätsmanagement oder auch Reinigungskontrolle eingesetzt.

Nebenkostenabrechnung

Die im Rahmen der Vermietung von Objekten anfallenden Nebenkosten lassen sich mit Hilfe eines CAFM-Systems schnell und einfach verursachergerecht zuordnen und abrechnen.

Netzdokumentation / Netzinformationssysteme (NIS)

Als Leitungsnetz bezeichnet man mehrere, systematisch verbundene Leitungen, die der Ver- bzw. Entsorgung dienen (Fernwärme, Gas, Kanal, Wasser, Strom, Telekommunikation).
Netzinformationssysteme dienen der geometrischen und graphischen Dokumentation der Leitungsnetze von Ver- und Entsorgungsunternehmen.

Pflegemanagement

Pflegemanagement bezeichnet alle Aufgaben, die im Rahmen der Pflege, Instandhaltung und Verkehrssicherung von Grün- und Grauflächen, Bäumen sowie Inventaren von Grünanlagen, Spielplätzen und Spielgeräten anfallen.

Planverwaltung

Mit Hilfe der Planverwaltung werden alle Pläne und Dokumente, die im Rahmen von Bauprojekten anfallen, strukturiert und transparent archiviert.

Produktionsanlage / Industrieanlage

Der Begriff Produktions- bzw. Industrieanlage umfasst sämtliche Bauwerke und Einrichtungen eines Industriebetriebes inklusive des dazugehörigen Geländes.

Projektmanagement

Mit Hilfe des Projektmanagements lassen sich alle Arten von Bauprojekten steuern und verwalten.

Prüfmanagement

Für das Bewirtschaften und Betreiben von Gebäuden und Anlagen gibt es ein Vielzahl gesetzlich vorgeschriebener Kontrollen und Prüfungen, beispielsweise im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), der Unfallverhütungsvorschrift (DGUV) oder des Medizinproduktegesetzes (MPG). Das Modul Prüfmanagement unterstützt nicht nur den Kontroll- und Prüfvorgang, sondern gewährleistet auch eine rechtsichere Dokumentation der Prüfprotokolle.

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement kümmert sich um die Definition von Qualitätsvorgaben und deren Kontrolle.
R, S, T

Raumbelegung

Die Raumbelegung gibt Auskunft darüber, welche Gebäudefläche wie genutzt wird und welche Ausstattung an diesem Ort vorhanden ist.

Raumbuch

Das Raumbuch enthält die Ausstattung von Flächen und Räumen und bildet die Grundlage für das Flächenmanagement.

Räumdienst

In dem Modul Räum- und Winterdienst werden Räum- und Kehrabschnitte sowie Einsatzbezirke mit den eingesetzten Fahrzeugen und Fahrern verwaltet und dokumentiert.

Raumreservierung

Raumreservierung umfasst neben der Belegungsplanung von Veranstaltungs- und Konferenzräumen auch die Verwaltung der jeweiligen technischen Raumausstattung und das Catering.

Reinigungsmanagement

Der Bereich Reinigungsmanagement gliedert sich in die Gebäude- und Unterhaltsreinigung, die Industrie- und Reinraumreinigung sowie in die Reinigung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Reporting

Aufgrund des zentralen Datenmanagements und der Verknüpfung von Prozessabläufen können in CAFM Systemen schnell und einfach Auswertungen über den gesamten Datenbestand durchgeführt werden. Reports stellen die Ergebnisse anschaulich dar.

Sanitär

Sanitär / Laborbau ist ein Modul der CAD-Lösung für die Gebäudeplanung und -technik.

Schlüsselmanagement, Schließmanagement

Im Schlüssel- und Schließmanagement werden mechanische und elektronische Schließsysteme unterschiedlicher Schließarten verwalten. Die Schließarten werden in einer Schließmatrix dargestellt.

Schnittstellen

CAFM-Systeme können über Schnittstellen mit anderen Softwarelösungen wie beispielsweise ERP, CAD oder GIS Lösungen verbunden werden.

Störfallmanagement

Das Störfallmanagement reicht von der Erfassung einer Störmeldung über die Beauftragung von Dienstleistern bis hin zur Dokumentation des Störfalls.

Spielgeräte, Spielplätze

Spielgeräte und Spielplätze müssen im Rahmen der Verkehrssicherheitspflicht regelmäßig sicherheitstechnisch kontrolliert werden. Das Modul Spielgerätekontrolle unterstützt bei der Organisation, Durchführung und Dokumentation dieser Kontrollen.

Standortmanagement

Als Standortmanagement bezeichnet man die Verwaltung einer Liegenschaft eines Unternehmens mit allen dazugehörigen Bauwerken und Anlagen.

Straßen und Beschilderungen

Für die Durchführung und rechtssichere Dokumentation von Straßenkontrollen inklusive der dazugehörigen Inventare ist es wichtig, dass eine übersichtlich Bestandsdokumentation von Straßen und Beschilderungen vorliegt.

Strom

Leitungskomponenten wie z.B. Trassen, Kabel, Hausanschlüsse und Zähler werden in dem Modul Leitungsnetze Strom ebenso verwaltet wie Trafos und Umspannanlagen. Auf diese Weise lassen sich problemlos alle Objektbeziehungen für Nieder-, Mittel- und Hochspannung abbilden.

Technisches Anlagenmanagement

Technisches Anlagenmanagement befasst sich mit der Verwaltung und Organisation von technischen Anlagen, Bauwerken und Leitungsnetzen. Zu den Kernaufgaben zählen Anlagen- und Objektmanagement, Instandhaltungsmanagement,  Betriebsmanagement sowie Servicemanagement.

Telekommunikation (TK)

Das Modul Leitungsnetze Telekommunikation ist die Basis für das planerische, technische und kaufmännische Management aller entsprechenden Leitungskomponenten und Bauwerke (z.B. Signalleiter, Fernmeldeleiter oder Schächte).

Trinkwasserversorgung

Leitungsteile und Bauwerke für die Trinkwasserversorgung - also beispielsweise Hydranten, Druckregelanlagen, Ventilanbohrschellen oder auch Mannlöcher und Schächte - werden in dem Modul Leitungsnetze Wasser abgebildet und mit allen Objektbeziehungen verwaltet.
U, V, W, Z

Umweltschutzmanagement

Das Umweltschutzmanagement hat neben einer weitgehenden Abfallvermeidung die Verwertung bzw. umweltverträgliche Entsorgung von unvermeidbaren Abfällen sowie die Minimierung von Emissionen und des Rohstoff- bzw. Energieeinsatzes zum Ziel.

Umzugsmanagement

Das Umzugsmanagement beschäftigt sich mit der Neuordnung von Arbeitsplätzen und den damit verbundenen Aufgaben wie z.B. Variantenplanung von Umzügen, Ermittlung der benötigten Arbeitsplätze inklusive Inventar oder Erstellung von Umzugsjournalen sowie Umzugsetiketten.

Unfallverhütung und Sicherheit

Das Modul Arbeitsschutz und Sicherheit bietet Unterstützung bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und hilft, den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Unternehmen zu verbessern.

Utility Management (UM)

Utility Management beschäftigt sich mit Planung, Dokumentation, Betrieb und Instandhaltung von Leitungsnetzen und Technischen Anlagen bzw. Bauwerken.

Ver- und Entsorgung

Aufgaben aus dem Bereich Versorgung (Strom, Gas, Wasser, Fernwärme, Telekommunikation) lassen sich mit einem CAFM System genauso abbilden wie Entsorgungsaufgaben (Abwasserbeseitigung). Das Modul Leitungsmanagement bildet dabei die Basis für das planerische, technische und kaufmännische Management der jeweiligen Netzgewerke,  deren Instandhaltung sowie die gesetzeskonforme Dokumentation.

Verkehrsanlagen und Straßenverwaltung

Für die Verwaltung von Straßen und Verkehrsanlagen steht das Modul Straßenmanagement zur Verfügung.

Verkehrssicherungspflicht

Immobilieneigentümer und Betreiber von Gebäuden und Anlagen unterliegen der gesetzlichen Betreiberverantwortung bzw. Verkehrssicherungspflicht und haben die Pflicht, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um Schäden anderer und der Umwelt zu vermeiden.

Vertragsmanagement

Das Vertragsmanagement umfasst die Verwaltung von Verträgen aller Vertragsarten mit ihren spezifischen Merkmalen und den zugehörigen Laufzeiten und Fristen.

Viewer CAD, GIS

CAD und GIS Viewer bieten die Möglichkeit, Dateien (z.B. DWG) und Karten, die mit spezieller Software erstellt wurden, anzuzeigen, ohne dass die Fachwendung auf dem betreffenden Arbeitsplatzrechner installiert sein muss.

Wartung und Instandhaltung

Instandhaltung bezeichnet alle technischen und administrativen Maßnahmen, die zur Erhaltung eines funktionsfähigen Zustandes von Anlagegütern erbracht werden. Dazu gehören Wartung (Maßnahmen zur Erhaltung der Funktion), Inspektion (Ermittlung des Ist-Zustandes, Bestimmung der Abnutzung und Definition von Maßnahmen), Instandsetzung (Maßnahmen zur Wiederherstellung eines funktionsfähigen Zustandes) und Verbesserung (Bündelung von Maßnahmen zur Verbesserung der Funktionssicherheit).

Wasserleitungen

Für das effiziente Management von Wasserleitungen und Bauwerken für die Trinkwasserversorgung - also beispielsweise Hydranten, Druckregelanlagen, Ventilanbohrschellen oder auch Mannlöcher und Schächte - steht das Modul Leitungsnetze Wasser zur Verfügung.

Web / WebGIS

Mit Hilfe von Webclients können GIS, CAD und CAFM Module einer großen Zahl von Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Im Mittelpunkt stehen eine schnelle und einfache Bedienung sowie die optimale Aggeragation von Informationen.
WebGIS Lösungen werden für schnelle Auskünfte und räumliche Auswertungen eingesetzt.

Werksplan / Werksinformationssystem

Ein Werksinformationssystem bündelt alle Informationen zu Gebäuden, Technischen Anlagen, Straßen sowie Leitungsnetzen (Gas, Strom, Wasser, Abwasser, Telekommunikation) auf dem Werksgelände und verknüpft hierbei Geodaten mit den verschiedenen Fachdaten.

Winterdienst

In dem Modul Räum- und Winterdienst werden Räum- und Kehrabschnitte sowie Einsatzbezirke mit den eingesetzten Fahrzeugen und Fahrern verwaltet und dokumentiert.

Workspace und Workforce Management

Beim Workspace Management steht die Verwaltung der Arbeitsplätze mit Benutzerprofilen und Oberflächen auf unterschiedlichen Geräten im Mittelpunkt. Das Workforce Management befasst sich mit der Personaleinsatzplanung (u.a. Arbeitszeiterfassung, Aufgabenmanagement, Arbeitsplanung).

Zählerverwaltung

Im Rahmen des Energiemanagements werden die Zählerwerte für die Medien Strom, Gas, Wärme, Öl, Festbrennstoffe/Biomasse, Wasser und Abwasser erfasst.

Zustandsbewertung

Zustandsbewertung bezeichnet die Bewertung des qualitativen Zustands baulicher Anlagen und Straßen.